27.02.19

ENGIE hat die europäische Leitmesse für Energie genutzt, um Ihren Kunden und Partnern einen anschaulichen Einblick in die vielfältigen Lösungen für Industrie, Wohnungswirtschaft und Kommunen zu geben. Auf einem „Marktplatz“ konnten Besucher sich über innovative Nutzungsformen für Photovoltaik, den Betrieb von Ladesäulen, die neue Generation multifunktionaler Straßenbeleuchtung, die Nutzung von Drohnen für eine effiziente und kostengünstige Instandhaltung oder auch Wärmepumpen als intelligentere Art des Heizens informieren.
Auch TEVARO nutzte die Messe, um mit Kunden und Partnern über die Entwicklung von Onshore Wind in Deutschland zu diskutieren.

Hermann Albers (zweite v.l.), Präsident des Bundesverbandes WindEnergie, besucht Wieland Zeller, Geschäftsführer TEVARO (zweite v. r.) am ENGIE-Stand ( Fotorechte: Mike Auerbach).